Multiplikator-Methode

In Deutschland wird die Immobilien-Performance häufig mit der „Multiplikator-Methode“ gemessen. Der Multiplikator errechnet sich, indem der Kaufpreis durch die „Jahreskaltmiete“ dividiert wird.

Faktorenkenntnis

Gegenstand

Kennzahlen

Faktor

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

Rendite

10%

9,09%

8,33%

7,7%

7,14%

6,66%

6,25%

5,88%

5,55%

5,26%

5%

Kenntnis von Kaufpreis und Jahresmiete

(Kaufpreis : Jahresmiete)

Gegenstand

Kennzahlen

Rendite

4%

5%

5,5%

6%

6,5%

7%

7,5%

8%

8,5%

9%

9,5%

Faktor

25

20

18,8

16,7

15,4

14,3

13,3

12,5

11,8

11,1

10,5

Adjustierung zur „wahren Rendite“

Die Faktorenmethode führt zu einem leicht verfälschten Ergebnis, berücksichtigt sie doch die Anschaffungsnebenkosten und nicht überwälzungsfähige Kosten nicht.

Zusätzliche Rechenschritte

  1. Zum Kaufpreis sind die Anschaffungsnebenkosten zu addieren.
  2. Von der Jahreskaltmiete sind die nicht umlagefähigen Instandhaltungs- und Verwaltungskosten.